Feuchte- und Schimmelpilzschäden

Ursachen

Schimmelpilze in Häusern und Wohnungen sind in den letzen Jahren zu einem ernsten Problem geworden. Umso wichtiger ist die fachgerechte Schimmelpilzbekämpfung. Durch steigende Energiekosten wird häufig zu wenig gelüftet oder die Räume werden bei kälterem Wetter nicht ausreichend beheizt. Das sind häufige Ursachen für den Schimmelbefall. Das Schimmelpilzwachstum im Innenraum wird hauptsächlich durch zwei Faktoren bestimmt: Feuchtigkeit, Temperatur. Darauf ist bei der Schimmelbekämpfung besonders zu achten.

Gesundheitsgefährdung

Zahlreiche Studien zu den gesundheitlichen Auswirkungen von Schimmelpilzen sehen einen Zusammenhang zwischen der Belastung mit Schimmelpilzen und Atemwegsbeschwerden. Sporen von Schimmelpilzen können, über die Luft eingeatmet, allergische und reizende Reaktionen beim Menschen auslösen. Schimmelpilzbekämpfung ist auch Gesundheitsvorsorge.

Diagnose – Bekämpfung – Sanierung

Für die wirksame Schimmelbekämpfung ist ein systematisches Vorgehen notwendig. Werden Schimmelpilzquellen entdeckt, muss zunächst den Ursachen für den Schimmelpilzbefall nachgegangen werden. Danach sollte der befallene Bereich sachgerecht saniert werden, wobei es für die Schimmelpilzbekämpfung unerlässlich ist, in jedem Fall die Ursachen zu ermitteln und abzustellen, da sonst früher oder später mit einem erneuten Schimmelpilzwachstum zu rechnen ist. Eine solche Untersuchung zur Schimmelpilzbekämpfung setzt einen hohen Sachverstand voraus und sollte durch eine dafür ausgewiesene Fachkraft durchgeführt werden. Eine einfache schematische Herangehensweise ist bei der Schimmelbekämpfung höchst problematisch. Es ist jeweils der konkrete Einzelfall unter Hinzuziehung aller vorhandenen Informationen zu beurteilen. Bauseitige Schäden sind zu beheben und die Raumnutzer darüber aufzuklären, wie in Zukunft ein Schimmelpilzwachstum vermieden werden kann. Nur so kann wirksame Schimmelpilzbekämpfung gelingen.

Unser Leistungsspektrum zur Schimmelbekämpfung umfasst:

Feststellung von Feuchte- und mikrobiellen Schäden